Trainingsweekend 2021 in Zell

Am Wochenende vom 4. und 5. September reiste das Volley-Team Wolhusen mit 14 Spielerinnen vom Damen 1 und U23 nach Zell. Wie jedes Jahr fand dort das zweitägige Trainingsweekend statt.

Nach der Ankunft und dem Einrichten der Zimmer trafen sich alle ein erstes Mal in der Halle. Unter der Leitung von Trainerin Kathrin Müller widmeten wir uns am Vormittag besonders den Basics des Volleyballs: Pass und Manchette. Jeder bekam wieder einmal genügend Zeit, an der eigenen Technik zu feilen und das präzise Zuspielen zu üben. Gestärkt ging es nach der Mittagspause weiter mit dem Thema Feldverteidigung. Auch kam das Spielen nicht zu kurz, was immer ein Highlight des Weekends darstellt.

Aufgrund der sommerlichen Temperaturen in der Halle freuten sich alle auf die Dusche. Natürlich kam auch der Spaghetti-Plausch den hungrigen Volleyballerinnen sehr gelegen. Der Abend wurde mit Spiel, Spass und Gelächter ausgeklungen.

Am Sonntagmorgen begrüsste Sämi Krummenacher als Coach die Spielerinnen in der Halle. Alle freuten sich auf die kommenden Trainingsstunden. Das könnte auch am Trainingsthema - Angriff – gelegen haben. Auch hier konnte sich jeder zuerst auf die eigene Technik konzentrieren. Danach wurde angegriffen was das Zeug hielt.

Zu Mittag assen wir im Restaurant Sonne. Zur Auswahl standen drei leckere Menus und so kamen alle auf ihre Kosten.

Als Abschluss des intensiven Wochenendes spielten wir nochmals ein Match. Das intensive Training zahlte sich aus und es wurde eine spannende, vereinsinterne Partie.

 

Müde und mit der einen oder anderen Verspannung im Schulterbereich machten wir uns gegen 16 Uhr wieder auf den Heimweg. lr