Trainingsweekend 2017


Am Wochenende vom 09. und 10. September trainierten das Damen 1 und 2 intensiv an Technik und Taktik in der Doppelturnhalle in Zell. Mit dem Aufstieg der ersten Mannschaft in die 3. Liga heisst es umso intensiver zu arbeiten um bis Saisonstart bereit zu sein.

Knapp nach 10.00 Uhr starten am Samstagmorgen die ersten Trainingseinheiten. Trainer Sämi Krummenacher wies die Spielerinnen an, auf ausgewählte Position zu servieren, um schon beim Aufschlag Druck auf den Gegner auszuüben. Nach der ersten Pause ging es mit diversen Verteidigungsübungen weiter.
Am Nachmittag gab es Verstärkung im Trainerstaff. Die ganze Trainingsgruppe wurde in zwei Teams aufgeteilt. So konnte noch intensiver und individueller gearbeitet werden. Der Angriff stand auf dem Programm. Nach den Technikgrundlagen wurde hart am Netz ausprobiert und die verschiedenen Angriffsmöglichkeiten getestet.
Für das leibliche Wohl sorgte am Abend unsere Küchencrew Melanie, Severine und Roberto. Was passte da besser als Tomatenspaghetti. Die Portionen waren gross, schliesslich mussten alle Speicher wieder aufgefüllt werden. Bei gemütlichem Beisammensein klang der Abend aus und die ersten zogen sich vor 22.00 Uhr in den Schlag zurück. Die Strapazen des Tages machten sich bemerkbar.
Nach einem vorzüglichen und stärkenden Frühstück ging es wieder zum Training in die Halle. Das spassige Aufwärmen mit den Teppichstücken vertrieb die letzten Schlafläuse und alle waren wieder bereit, vollen Einsatz zu geben. Bis zum Mittagessen wurde nochmals Zeit in die Grundtechniken Pass, Manchette und Angriff investiert. Am Nachmittag gab es noch eine Trainingseinheit extra für die Passeusen, bevor das gelernte im Spiel angewandt wurde.
Bereits am Montag nach dem Trainingsweekend galt es ernst für das Damen 1. Das Team spielte im Cup ausswärts gegen Fortuna Bürgeln. Das Spiel ging 0:3 verloren. Nun heisst es volle Konzentration auf die Meisterschaft. (rl)

 

Galerie