Volley-Team Wolhusen, Juniorinnen U17 1, 1. Liga
Finalturnier in Ebikon
Sonntag, 07.04.2019

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte qualifizierte sich das U17 Team für das Finalturnier. Top Motiviert aber auch mit viel Nervosität im Gepäck reiste die Mannschaft am Sonntagmorgen nach Ebikon. Zu Beginn des Turniers wartete ein harter Brocken, der spätere Silbermediallengewinner. Steinhausen zeigte kaum Schwächen und wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Dennoch konnte sich Wolhusen im Vergleich zum letzten Aufeinandertreffen steigern. Ohne Pause ging es weiter gegen Neuenkirch. Auch in diesem Spiel handelten sich die Juniorinnen schon früh einen grossen Rückstand ein. Stark war die Aufholjagd gegen Ende des ersten Satzes. Jedoch kam sie zu spät, Neuenkirch konnte klar 2:0 gewinnen. Im zweiten Durchgang vermochte Wolhusen besser mitzuhalten. Gegen Satzmitte schlichen sich jedoch wieder viele Eigenfehler und Unsicherheiten im eigenen Spielaufbau ein, die zweite Niederlage war nicht mehr abzuwenden. Im Spiel um Rang 5 traf das Team aus Wolhusen auf Obwalden. Die Verunsicherung aus den vorangeganenen Spielen war noch in den Köpfen der Spielerinnen. Dies führte zu einem grossen Rückstand. Mit der Zeit löste sich der Knopf etwas, bis auf 2 Punkte kam Wolhusen an Obwalden heran. Gestärkt mit dem Selbstvertrauen startete das Team gut in den zweiten Satz. Zwischendurch brach das Team kurz ein, konnte sich aber rechtzeitig wieder fangen und den Vorsprung über die Ziellinie retten. Im Tie-Break zeigten beide Teams nochmals Volleyball auf höchstem Niveau. Wolhusen hatte stets einen Zweipunkte-Vorsprung. Jedoch steigerte sich Obwalden am Schluss massiv, was zum 14:16 Schlussresultat führte. Die wertvollen Erfahrungen und der 6. Schlussrang werden noch lange in Erinnerung bleiben. (nd)

Für Wolhusen spielten: Christina Blum, Nadine Dissler, Nora Fuchs, Lena Krauss, Alessia Meyer, Larissa Meyer, Aisha Mokroski, Sheila Roos, Shayenne Wirz

Coach: Nicole Dissler


Volley-Team Wolhusen, Juniorinnen U17 1, 2. Liga
5. Turnierrunde in Wolhusen
Sonntag, 17.03.2019

Zum letzten Turnier der Saison durften die Juniorinnen U17 vor heimischem Publikum antreten. Die Nervosität war dementsprechend gross. Das erste Spiel gegen Buttisholz startete sehr ausgeglichen mit vielen Eigenfehlern von beiden Teams. Nach einigen Punkten konnte das Heimteam die Nervosität ablegen und am Service gross aufspielen. Der erste Satz ging mit 25:12 an Wolhusen. Ähnlich gestaltete sich der zweite Durchgang, Wolhusen konnte mit 25:15 gewinnen und sicherte sich die ersten drei Punkte. Ohne Pause ging es weiter gegen Sursee. Wieder spielte das Team anfänglich nervös und unkonzentriert. In beiden Durchgängen war es von Beginn an ausgeglichen, Wolhusen konnte sich jeweils steigern und das Spiel mit 2:0 gewinnen. Nach einer kurzen Pause stand auf der anderen Feldseite der 1.Liga-Absteiger Hünenberg. Die Wolhuserinnen konnten ihr ganzes Können abrufen und schalteten die gegnerischen Angriffe komplett aus. Die Ergebnisse fielen sehr deutlich aus: 25:12 und 25:13 siegten die Wolhuserinnen. Mit 9 Punkten führte Wolhusen das Klassement klar an und qualifizierte sich für das Finalturnier am 07.04.2019 in Ebikon. (nd
)

Für Wolhusen spielten: Nadine Dissler, Nora Fuchs, Lena Krauss, Alessia Meyer, Larissa Meyer, Aisha Mokroski, Sheila Roos, Shayenne Wirz

Coach: Nicole Dissler


Volley-Team Wolhusen, Juniorinnen U17 1, 2. Liga
4. Turnierrunde in Luzern
Sonntag, 20.01.2019

Letzten Sonntag reiste das Team für das erste Turnier im neuen Jahr nach Luzern. Die Spielerinnen wirkten noch ziemlich müde während dem Aufwärmen. Dementsprechend spielten sie dann auch im ersten Spiel gegen Hünenberg. Wolhusen musste sich deutlich geschlagen geben (25:21/ 25:21). Nach einer kurzen Pause ging es weiter gegen Ebikon. Im ersten Satz spielten die Juniorinnen viel konzentrierter und gewannen klar mit 25:12. Auch der Beginn des zweiten Durchganges sah vielversprechend aus. Ein plötzlicher Leistungsabfall warf das Team völlig aus dem Gleichgewicht. Ein Durcheinander auf dem Feld und zu viel Risiko im Angriff verhalf Ebikon nochmals ranzukommen und kurzzeitig sogar in Führung zu gehen. Gegen Ende des Spiels machte der Gegner viele Eigenfehler was Wolhusen zum Satzgewinn (25:23) verhalf. Nach dem Mittag stand das Derby gegen Entlebuch 2 auf dem Programm. Wieder wurde das Spieltempo und Niveau dem Gegner angepasst. Langezeit war ein sehr ausgeglichenes Spiel zu sehen. Gegen Ende der beiden Durchgänge konnte Wolhusen aufdrehen und jeweils mit 25:19 gewinnen. Obwohl die Wolhuserinnen nicht ihr ganzes Können abrufen konnten, reichte es für den 2. Schlussrang und den Ligaerhalt. (nd)

Für Wolhusen spielten: Samira Bachmann, Christina Blum, Nadine Dissler, Nora Fuchs, Lena Krauss, Larissa Meyer, Aisha Mokroski, Sheila Roos, Shayenne Wirz

Coach: Nicole Dissler


Volley-Team Wolhusen, Juniorinnen U17 1, 1. Liga
3. Turnierrunde in Willisau
Sonntag, 16.12.2018

Zum ersten Mal in dieser Saison durften die U17 Juniorinnen 1. Liga-Luft schnuppern. Das Ziel des Tages lautete klar dem Gegner den Spielaufbau erschweren und so lange wie möglich mithalten. Dementsprechend nervös startete das Team ins Turnier. Gegen Luzern war nichts zu holen, die starken Service und harten Angriffe überforderten die Wolhuser Verteidigung massiv. Viel besser ins Spiel fanden die Wolhuserinnen gegen Sempach. Bis zur Satzmitte führten sie mit einem kleinen Vorsprung, jedoch reichte dieser nicht bis zum Satzende. Trotz starkem Spiel lautete das Ergebnis 0:2. Ähnlich verlief der Match gegen Steinhausen. Am Anfang der beiden Durchgänge startete Wolhusen besser und legte wenige Punkte vor. Der spätere Turniersieger Steinhausen drehte gegen Ende des Satzes auf und gewann souverän 2:0. Nun stand auf der gegnerischen Feldseite Entlebuch, ein Team das auch aus der 2. Liga aufgestiegen ist. Dieses Spiel wollten die Wolhuserinnen unbedingt gewinnen. Motiviert startete das Team mit starken Services. Wolhusen zeigte das beste Spiel des Tages und gewann den ersten Durchgang deutlich mit 25:14. Nun machte sich die Müdigkeit bemerkbar. Es gelang nicht mehr alles. Wolhusen raffte sich jedoch nochmals auf und gewann knapp mit 25:23. Somit wird das U17 1 im neuen Jahr wieder in der 2. Liga angreifen. (nd)

Für Wolhusen spielten: Samira Bachmann, Christina Blum, Nadine Dissler, Nora Fuchs, Lena Krauss, Aisha Mokroski, Sheila Roos, Shayenne Wirz

Coach: Nicole Dissler


Volley-Team Wolhusen, Juniorinnen U17 1, 2. Liga
2. Turnierrunde in Küssnacht am Rigi
Sonntag, 04.11.2018

Für die zweite Turnierrunde machten sich die U17 Juniorinnen letzten Sonntagmorgen auf den Weg nach Küssnacht am Rigi. Im ersten Satz gegen Ebikon war es bis zur Hälfte ausgeglichen, mit einer starken Serviceserie konnte Wolhusen den Satz klar für sich entscheiden. Ebenfalls mit starken Service war der zweite Durchgang schon früh entschieden, ein klarer 2:0 Sieg für die Wolhuserinnen. Nach kurzer Pause ging es weiter gegen das Heimteam Küssnacht. Vor einer grossen Zuschauerkulisse zeigten die Wolhuserinnen ihr ganzes Können und gewannen beide Durchgänge klar mit 25:10. Nach der Mittagspause starteten die Wolhuserinnen nicht Wunschgerecht ins Spiel gegen den Absteiger Sursee. Der früh eingehandelte Rückstand vergrösserte sich stets. Endlich erwachte auch Wolhusen und kämpfte um jeden Punkt, es konnten 7 Satzbälle abgewehrt werden. Dennoch gewann Sursee mit 25:23. Im zweiten Satz konnten sich die Mädchen von Beginn an durchsetzen und gewannen problemlos. Im Tie-Break lag das Glück auf der gegnerischen Seite. Auch mit den Schiedsrichterentscheidungen haderten die Wolhuserinnen mehrmals, was zur 2:1 Niederlage führte. Kurz vor Antritt der Heimreise bemerkten die Wolhuserinnen ganz unverhofft, dass es trotzdem zum Aufstieg in die erste Liga gereicht hat. Dementsprechend gross war die Freude. (nd)

Für Wolhusen spielten: Samira Bachmann, Christina Blum, Nadine Dissler, Nora Fuchs, Lena Krauss, Alessia Meyer, Larissa Meyer, Aisha Mokroski, Shayenne Wirz

Coach: Nicole Dissler


Volley-Team Wolhusen, Juniorinnen U17 1, 2. Liga
1. Turnierrunde in Beckenried
Sonntag, 21.10.2018

Am letzten Sonntag starteten das U17 1 nach intensiver Vorbereitung in die Turniermeisterschaft. Nach kurzer Findungsphase konnte das erste Spiel gegen den SV Sempach klar 2:0 gewonnen werden. Gegen den Gastgeber Sportunion Beckenried hatten die Wolhuserinnen etwas mehr Mühe. Der erste Durchgang war sehr ausgeglichen mit dem besseren Ende für Wolhusen. Im zweiten Satz konnte schon früh einen kleinen Vorsprung herausgespielt werden, der bis zum Schluss gehalten werden konnte. Nach diesen beiden Siegen war die Motivation besonders gross das letzte Spiel gegen den VBC Willisau zu bestreiten. Doch die nervöse Spielart vom Gegner brachte den gesamten Spielaufbau seitens Wolhusen durcheinander. Einige Abstimmungsprobleme führten zum knappen Satzverlust. Im zweiten Durchgang wurde Volleyball auf höchstem Niveau gezeigt, Wolhusen konnte sich knapp durchsetzen. Nun wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert um die Willisauerinnen im Tie-Break zu bezwingen. Jedoch lag das Glück beim Gegner, Willisau gewann den Nervenkrimi knapp mit 16:14. Der Turniersonntag konnte auf dem guten 2. Rang abgeschlossen werden. Nun heisst es fleissig weitertrainieren, denn das nächste Turnier findet bereits am 04.11.2018 statt. (nd)

Für Wolhusen spielten: Samira Bachmann, Nadine Dissler, Nora Fuchs, Lena Krauss, Alessia Meyer, Larissa Meyer, Shayenne Wirz

Coach: Nicole Dissler